LVN Region Nord Hallenmeisterschaften 2024 am 13. Januar in Wesel + am 14. Januar in Rhede + Wettkämpfe in Dortmund (6. Januar) und Bergamo (13. Januar)

Mit 4,76 m holte Charlotte Jochmann den Silberrang bei den W15. (Foto: Simon Heweling)
Mit 4,76 m holte Charlotte Jochmann den Silberrang bei den W15. (Foto: Simon Heweling)

LAZler in Topform

 

Bei den ersten Meisterschaften der LVN Region Nord schoben sich die U16-Talente des LAZ Rhede in den Fokus. Allen voran Charlotte Jochmann, die nach ihrem Sieg im 60-m-Sprint der W15 (8,46s) einen Tag später in Rhede den zweiten Platz im Weitsprung (4,76m) folgen ließ.

 

Aufgrund der eingeschränkten Nutzungsmöglichkeiten in der LA Halle im BESAGROUP-Sportpark Rhede wurden die Sprints und Hürdenläufe der Regionsmeisterschaften nach Wesel ausgelagert. Hier wie dort überzeugten auch die LAZ-Neuzugänge Domenic Roth und Lara Lammers, beide wie Jochmann Jahrgang 2009. Roth sprintete gegen die starke Konkurrenz aus Duisburg in 7,67s auf den vierten Platz und sprang in Rhede mit starken 5,53 Meter auf Platz drei der M15.

 

Beste Weitspringerin der W15 wurde Lara Lammers mit starken 4,88 Metern. Auch über 60m zeigte sie in 8,63 Sekunden als Vierte eine gute Leistung. Den Weitsprung der Männer entschied Fabian Baten mit guten 6,31 Metern zu seinen Gunsten. Die national hochkarätigste Leistung einer LAZ-Athletin zeigte Enie Dangelmaier im italienischen Bergamo. Als Gastathletin bei den Hallenmeisterschaften der Lombardei sprang Dangelmaier 5,85 Meter weit und siegte damit im Wettkampf vor 29 Konkurrentinnen.

 

Der derzeit stärkste männliche Athlet des LAZ Rhede ist ohne Zweifel Malte Stockhausen. Der Hindernisspezialist stellte unlängst bei einem Hallenmeeting seine Grundschnelligkeit unter Beweis und erreichte über die 1500-Meter-Distanz in neuer persönlicher Bestzeit von 3:56,61 Minuten den dritten Platz.

 

Am kommenden Wochenende steht mit den Nordrhein-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen bereits der nächste Höhepunkt der Wintersaison auf dem Programm. Hier greifen neben den Sprinterinnen und Sprintern und den Mittelstrecklern auch die Werferinnen und Werfer des LAZ Rhede ins Wettkampfgeschehen ein. Die besten Medaillenchancen hat hier Charlotte Jochmann, die als DLV-Jahresbeste-Hammerwerferin 2023 in der Altersklasse W14 auch die Meldeliste der U18 in Leverkusen anführt. Während Malte Stockhausen einen weiteren Angriff auf die 3000-m-DM-Norm unternimmt, tritt der aus Dortmund nach Rhede zurück gekehrte Jan-David Ridder über die 400m an. Die DM-B-Norm über 800 Meter hat Ridder bereits im Dezember unterboten.

 

Ergebnisse aus Wesel

 

Ergebnisse aus Rhede

 

Ergebnisse aus Dortmund