Mo

04

Jul

2022

LVN-Seniorenmeisterschaften am 3. Juli in Euskirchen

Reiner Heweling holte den Titel im 100-m-Lauf mit deutlichem Vorsprung.
Reiner Heweling holte den Titel im 100-m-Lauf mit deutlichem Vorsprung.

 

LAZ-Leichtathleten gewinnen 2 Titel

 

Bei den Landesmeisterschaften der Senioren gewannen Reiner Heweling und Tom Ketelaer in ihren Spezialdisziplinen jeweils Gold.

 

In der Altersklasse der über 55-Jährigen erreichte Heweling nach 13,20 Sekunden mit deutlichem Vorsprung das Ziel im 100-m-Lauf. Erst seit Kurzem trainiert er auch Hochsprung und trat auch in dieser Disziplin an. Mit übersprungenen 1,35 Metern erreichte er hier den zweiten Platz.

 

Unter den Augen seines Trainers Michael Ilbertz trat in der AK über 50 Jahre Tom Ketelaer auf den 400m an. Er verbesserte seine Saisonbestleitung auf sehr gute 56,70 Sekunden und deklassierte den Zweitplatzierten um mehr als acht Sekunden. Beide Sportler haben als Ziel noch die Deutschen Seniorenmeisterschaften Mitte September in Erding fest eingeplant.

 

Ein Wunsch beider Athleten ist, zukünftig eine Staffel mit Vereinskameraden über 4x100m in dieser Altersklasse laufen zu können, woran hinter den Kulissen schon gearbeitet wird. Sehr gerne können sich interessierte Menschen aller Altersklassen und Geschlechter an das LAZ wenden. Auf der LAZ-Homepage unter dem Menüpunkt: Leichtathletik- Trainingsgruppen->Fördertraining- Laufgruppe finden Sie Trainingszeiten und Telefonnummer des Trainers.

 

Ergebnisse

 

 

 

Fr

01

Jul

2022

Senioren-Weltmeisterschaften in Tampere/Finnland vom 29. Juni bis zum 10. Juli

Hans Wewerung wurde mit 43,33 Metern siebter bei den M60 in Finnland.
Hans Wewerung wurde mit 43,33 Metern siebter bei den M60 in Finnland.

 

Starker siebter Rang für Wewering

 

Bei seiner dritten Teilnahme an einer Senioren-WM gelang Hans Wewering vom LAZ Rhede erstmals die Finalteilnahme im Hammerwurf seiner Altersklasse. In Tampere/Finnland ging Wewering in der Altersklasse M60 an den Start. Von den 22 gemeldeten Teilnehmern gingen 18 Werfer aus 13 Nationen an den Start. Gleich mit seinem ersten Wurf auf 41,39 Meter gelang Wewering die Qualifikation für den Endkampf der besten Acht. Hier konnte sich der Athlet von Werner Niehaus nochmals steigern und rangierte im Endklassement mit seiner Weite von 43,33 Metern auf einem starken siebten Platz. Es siegte der Favorit Gottfried Gassenbauer aus Österreich, der den 5-kg-Hammer auf 54,76 Meter schleuderte. „Mit der Platzierung bin ich hoch zufrieden. Natürlich will man immer weiter werfen, aber es war wieder ein tolles Erlebnis mit so vielen Werfern in der eigenen Altersklasse zu starten“, zieht Wewering ein zufriedenes Fazit. In der zweiten Wettkampfwoche greift mit Wolfgang Wiethoff (M75) ein weiterer LAZ-Seniorensportler ins Wettkampfgeschehen ein. Wiethoff tritt im Speerwurf und Diskuswurf an.

 

Mi

29

Jun

2022

NRW-Jugendmeisterschaften am 25./26. Juni in Troisdorf + Hammerwurfwettkampf des SuS Olfen am 25. Juni in Olfen

Mit 5,81 Metern holte Enie Dangelmaier den Titel im Weitsprung der U20.
Mit 5,81 Metern holte Enie Dangelmaier den Titel im Weitsprung der U20.

Dangelmaier in bestechender Form

 

Einen starken Eindruck hinterließen die LAZ-Athleten bei den NRW-Jugendmeisterschaften in Troisdorf und einem Hammerwurfwettkampf in Olfen.

 

Bei den NRW-Jugendmeisterschaf-

ten in Troisdorf sicherte sich Enie Dangelmaier mit einer Weite von 5,81 Metern den Titel im Weitsprung der U20. Nur eine Woche nach den Nordrhein-Jugendmeisterschaften zeigte sich die Kaderathletin erneut in bestechender Form und ließ sich auch nicht durch den Regen und zwei ungültige Versuche aus der Ruhe bringen. Im dritten Durchgang passte es am Brett und Dangelmaier segelte auf gute 5,81 Meter. Kurz vor ihrem vierten Versuch verletzte sich eine Athletin schwer, die auf dem nassen Absprungbalken weggerutscht war. Nach kurzer Beratung mit Jacek Marlicki, der ihren Trainer Jürgen Palm vertrat, verzichtete Dangelmaier auf weitere Versuche, um keine Verletzung zu riskieren.

mehr lesen

Do

23

Jun

2022

122. Deutsche Leichtathletik-Meisterschaften vom 23. bis 26. Juni 2022 in Berlin - Vorbericht

Malte Stockhausen (im blauen Trikot) hat sich in diesem Jahr um über 20 Sekunden verbessert und hat noch Potenzial nach oben.
Malte Stockhausen (im blauen Trikot) hat sich in diesem Jahr um über 20 Sekunden verbessert und hat noch Potenzial nach oben.

 

Stockhausen fährt zu den „Finals“

 

Bei den 122. Deutschen Leichtathletik-Meisterschaften im Berliner Olympiastadion vertritt Malte Stockhausen das LAZ Rhede im 3000-m-Hindernislauf der Männer. Der ebenfalls qualifizierte und derzeit führende der Deutschen Jahresbestenliste im 400-m-Hürdenlauf, Henry Visser, kann aus beruflichen Gründen nicht teilnehmen.

 

Als größten Erfolg seiner bisherigen Laufbahn kann Malte Stockhausen bereits die Qualifikation zu den „Finals“ in Berlin verbuchen. In seiner bisherigen Laufbahn hat der Hindernisläufer des LAZ Rhede zweimal einen Platz unter den Top Acht bei Deutschen Jugendmeisterschaften erreicht. Zuletzt als Sechster bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2016 in Mönchengladbach. Nachdem Stockhausen sein Studium an der Florida Tech-University in Melbourne/Florida aufgenommen hatte, bestritt er überwiegend Crossläufe, sodass seine Leistungsfortschritte im Hindernislauf etwas stagnierten. Mit dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums und der Rückkehr nach Deutschland hat die Karriere als Hindernisläufer jedoch mächtig Fahrt aufgenommen.

mehr lesen

Mi

22

Jun

2022

LVN Jugendmeisterschaften und NRW-Hammerwurfmeisterschaften vom 17. bis 19. Juni 2022 in Krefeld-Uerdingen

Niklas Venhues (Mitte) kann sich nach einem anstrengenden Wettkampf auf die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm vorbereiten.
Niklas Venhues (Mitte) kann sich nach einem anstrengenden Wettkampf auf die Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm vorbereiten.

 

Medaillensatz und DM-Norm für Venhues

 

Mit neun Medaillen im Gepäck kehrten die Athleten des LAZ Rhede von den LVN-Jugend- und NRW-Hammerwurfmeisterschaften in Krefeld-Uerdingen zurück. Darüber hinaus wurden zwei weitere DM-Normen geknackt.

 

Ihre Favoritenrolle unterstrich Enie Dangelmaier im Weitsprung der weiblichen U20. Die Landeskaderathletin setzte sich mit ihrer Siegesweite von 5,76 Metern deutlich von ihren Konkurrentinnen ab. „Enie ist in dieser Saison super konstant und hatte heute einige ungültige Versuche dabei, die noch deutlich weiter waren als ihr Siegesprung“, freut sich LAZ-Stützpunktleiter Jürgen Palm über die gute Form von Dangelmaier.

 

Eine große Überraschung war dann die zweite Goldmedaille, die mit der 4x100-m-Staffel der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Bottrop errungen wurde. Zusammen mit drei Bottroper Nachwuchssprintern ging Niklas Venhues vom LAZ Rhede ins Rennen. Der U18-Athlet übernahm an dritter Stelle liegend das Staffelholz und flog dann förmlich an der Konkurrenz aus Leverkusen und Essen vorbei ins Ziel. Die Siegerzeit von 45,73 Sekunden war fast zwei Sekunden schneller als die Meldeleistung von 47,56 Sekunden, die ohne Venhues erzielt worden war.

mehr lesen