Di

22

Jun

2021

50 Jahre SV Sonsbeck Leichtathletik - Wettkampf am Samstag, den 19. Juni

Fiona und Rieke haben nach einem erfolgreichen Wettkampf gut lachen.
Fiona und Rieke haben nach einem erfolgreichen Wettkampf gut lachen.

 Persönliche Bestleistungen beim Jubiläumswettkampf

 

Rund 600 Teilnehmer gingen am vergangenen Samstag beim Jubiliäumswettkämpf zum 50-jährigigen Bestehen der Leichtathletik-Abteilung des SV Sonsbeck an den Start. Mit einem strengen Hygienekonzept und einem 12-stündigen Programm gelang es dem Orgateam des SV Sonsbeck, hochklassigen Sport und Gesundheitsschutz unter einen Hut zu bringen. Das LAZ Rhede war mit 9 Teilnehmer*innen vertreten.

 

In der Männerklasse gingen Fabian Baten, Simon Heweling und Malte Stockhausen an den Start. Eine Woche nach seinem 10-Kampf fehlte Fabian Baten noch etwas die Frische. Seine beste Leistung erzielte er als Sieger im 110-m-Hürdenlauf der Männer in 16,77 Sekunden. Nach langer Wettkampfpause konnte Simon Heweling mit seiner 100-Meter-Zeit von 11,24 Sekunden (Platz. 4) zufrieden sein. Malte Stockhausen lieferte über 5000 Meter eine starke kämpferische Leistung und belegte mit einer Zeit von 15:41,66 Minuten den 6. Platz.

mehr lesen

Mi

16

Jun

2021

Olympianominierung von Hendrik Pfeiffer durch den DOSB

Das Foto zeigt Hendrik Pfeiffer bei einem Wettkampf in Düsseldorf 2012.
Das Foto zeigt Hendrik Pfeiffer bei einem Wettkampf in Düsseldorf 2012.

Pfeiffer nimmt an den Olympischen Spielen teil

 

Der Marathonläufer Hendrik Pfeiffer vom TV Wattenscheid 01 ist zum zweiten Mal in seiner Karriere vom DOSB für die Olympischen Sommerspiele nominiert worden. Aufgrund einer Fußverletzung musste Pfeiffer jedoch 2016 seine Teilnahme für Rio de Janero absagen. Pfeiffer, der mit zwölf Jahren zum LAZ Rhede kam und dort von Anette Krasenbrink und Jürgen Palm bis in die nationale Spitze der Jugend U20 geführt wurde, erzielte am 23. Februar 2020 in Sevilla in 2:10:18 Stunden die bis dahin achtschnellste Zeit eines Deutschen Marathonläufers. Zwischenzeitlich sind der Deutsche Rekordhalter Amanal Petros (2:07:18) und Richard Ringer (2:08:49) schnellere Zeiten gelaufen, so dass Pfeiffer derzeit auf Platz 10 der „ewigen“ Deutschen Bestenliste rangiert.

 

Nach Ablauf des Qualifikationszeit-

raumes Ende Mai diesen Jahres, rangiert er somit auf dem dritten Platz im DLV und wurde daraufhin vom DOSB für den olympischen Marathonlauf in Sapporo nominiert. Aufgrund der schwülwarmen Temperaturen in Tokio werden sowohl die Marathonläufe als auch die Gehwettbewerbe in einer Millionenstadt auf Hokkaido, der nördlichsten Hauptinsel Japans ausgetragen. Bereits 1972 war Sapporo Ausrichterstadt für Olympische Spiele. Damals allerdings in den Wintersportarten. Die Sommerolympiade fand im gleichen Jahr in München statt.

mehr lesen

Di

15

Jun

2021

LVN-Kaderwettkampf Hammerwurf am 12. Juni 2021 in Rhede + Mehrkampfmeeting am 12./13. Juni in Gelnhausen + Sprungmeeting „Tag der Überflieger“ am 13. Juni in Es

Für eine DM-Teilnahme muss Fabian Baten seine Mehrkampfergebnisse noch steigern.
Für eine DM-Teilnahme muss Fabian Baten seine Mehrkampfergebnisse noch steigern.

 

Vißer fährt zur Jugend-DM

 

Am vergangenen Wochenende waren die Athleten des LAZ Rhede bei Wettkämpfen in Rhede, Gelnhausen und Essen erfolgreich und finden langsam zurück in den Wettkampfmodus. Auf Bitten des LVN-Kadertraineres Sergej Litvinow, der zu seiner aktiven Zeit als Hammerwerfer die 80-Meter-Marke übertroffen hat, richtete das LAZ Rhede einen Wettkampf für die besten Nachwuchswerfer aus NRW aus. Mit dabei waren diesmal fünf Athleten aus der starken Trainingsgruppe von Werner Niehaus.

 

Die Landeskaderathletin Alexandra Spieker steigerte ihre persönliche Bestleistung deutlich auf starke 51,55 Meter und übertraf die U18-DM-Norm gleich um 4,5 Meter. Dennoch hat sie derzeit noch keinen Startplatz für Rostock sicher, da nur 14 Athletinnen starten dürfen. Derzeit ist dafür eine Weite von 52,25 Meter erforderlich. „Bis zum Meldeschluss sind es noch vier Wochen und wir hoffen, dass Alexandra bei den kommenden Wettkämpfen noch zulegen kann“, erläutert LAZ-Stützpunktleiter Jürgen Palm. Sicher planen kann hingegen Gerrit Vißer, der mit einer Weite von 60,37 Metern erneut eine starke Leistung bot und als aktuell 7. der Deutschen U20-Bestenliste einen Startplatz sicher hat.

mehr lesen

Mi

09

Jun

2021

Wir trauern um Dieter und Luise Uhlitzsch

Dieter Uhlitzsch
Dieter Uhlitzsch

Liebe Mitglieder unseres Vereins,

 

mit Betroffenheit und tief empfundener Anteilnahme müssen auch wir den Tod unseres ehemaligen 1.Vorsitzenden

 

Dieter Uhlitzsch

und seiner lieben Frau Luise

 

zur Kenntnis nehmen.

 

Dieter verstarb am 31. Mai 2021 im Alter von 84 Jahren, nur wenige Tage nachdem ihn Luise verlassen hatte.

Er führte den Verein in den Jahren von 1995 bis 2001.

Dieter war maßgeblich daran beteiligt, dass in den ersten Jahren seines Wirkens unser Verein nach dem Tode von Berni Becks erfolgreich durch eine schwierige Phase der Restrukturierung gelenkt und der Erhalt des Leichtathletik-Leistungsstützpunktes Rhede gesichert werden konnte.

Dem Verein blieben er und seine Frau bis zuletzt interessiert und freundschaftlich verbunden.

 

Wir werden Dieter und Luise in dankbarer Erinnerung behalten.

 

Andreas Böing, 1.Vorsitzender

Jürgen Palm, Stützpunktleiter 

 

 

Di

08

Jun

2021

Kaderwettkampf am 5. Juni 2021 in Bochum-Wattenscheid

Lene Stumpen (rechts) hat im 400-m-Hürdenlauf noch viel Potenzial nach oben.
Lene Stumpen (rechts) hat im 400-m-Hürdenlauf noch viel Potenzial nach oben.

 

Stumpen unterbietet Landesnorm

 

Drei Kaderathleten des LAZ Rhede durften am vergangenen Samstag an einem Wettkampf im Wattenscheider Lohrheidestadion teilnehmen. Lene Stumpen gab ihr Debüt auf der 400-m-Hürdenstrecke. Enie Dangelmaier und Matz Grunden gingen in ihren Spezialdisziplinen Weitsprung und Dreisprung an den Start.

 

Bis zur vierten Hürde lief es bestens für Lene Stumpen, die das Rennen über 400m Hürden couragiert begann. Doch nachdem sie die vierte Hürde mit dem Nachziehbein touchierte, kam Stumpen aus dem Rhythmus und war an den folgenden Hürden immer zu dicht, so dass sie bremsen musste. In 70,55 Sekunden unterbot sie dennoch die Norm für die Landesmeisterschaften deutlich.

mehr lesen