Fr

15

Jan

2021

Enie Dangelmaier vom LAZ Rhede gelingt der große Sprung

Enie Dangelmaier, hier beim Sprint, ist mehrfach in den Jahresbestenlisten 2020 des DLV gelistet.
Enie Dangelmaier, hier beim Sprint, ist mehrfach in den Jahresbestenlisten 2020 des DLV gelistet.

Die Weitspringerin bringt es in den DLV-Jahresbestenlisten 2020 auf sechs Einträge. 21 Platzierungen ihres Vereins sind insgesamt darin aufgelistet.

 

Mit insgesamt 21 Platzierungen ist das LAZ Rhede in der Bestenliste 2020 des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) vertreten. „In Anbetracht der wenigen Wettkämpfe und Meisterschaften der Sommersaison ist das ein gutes Ergebnis“, urteilt LAZ-Stützpunktleiter Jürgen Palm.

 

Er führt weiter aus: „Die Bestenlisten des Coronakrisenjahres sind auch deshalb nicht mit denen der Vorjahre zu vergleichen, da die Regelungen in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich waren.“ So wurden in NRW, im Gegensatz zu Baden-Württemberg oder Bayern, keine Staffelwettbewerbe ausgetragen. Im Vergleich zum Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre fehlen somit gut zehn Einträge für das LAZ Rhede und die Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Brottrop, rechnet Palm vor.

mehr lesen

Fr

08

Jan

2021

Trauer um Kurt Koch

Die Sportler, Trainer und Funktionäre des LAZ Rhede trauern um Kurt Koch, der am 2. September 2020 nach langer Krankheit verstorben ist.

 

Kurt war mit Leib und Seele Kampfrichter und hat Generationen von Sprintern und Läufern mit seinem Startschuss auf die Reise geschickt. Seine Kampfrichter-Premiere feierte der Isselburger 1962 bei den Kreismeisterschaften in Wesel. Nachdem er bei den Kreis-Waldlaufmeisterschaften 1964 in Anholt seinen ersten Startschuss abgefeuert hatte, war sein Weg als „Mann mit der Pistole“, wie Kurt in der Leichtathletikszene liebevoll genannt wurde, vorgezeichnet.

 

In dieser Funktion war Kurt über 50 Jahre als Kampfrichter für den Deutschen Leichtathletik-Verband, den Leichtathletik-Verband-Nordrhein, den Kreis Rhein-Lippe und der Nachfolgeorganisation der Region Nord im Einsatz. Wettkämpfe in Rhede lagen ihm dabei besonders am Herzen, so dass Kurt nicht nur bei 47 der bisher 49 internationalen LAZ–Meetings im Einsatz war, sondern auch bei unzähligen Kreis-, Vereins- und Schulwettkämpfen die Startpistole zückte.

 

Kein Wunder, dass Kurt ein beliebter Interviewpartner war, der sogar einen Liveauftritt im WDR Fernsehen hatte. Kurt hatte viel zu erzählen. Schließlich hat er wie kein Zweiter die Stars der nationalen und internationalen Leichtathletik-Szene hautnah erlebt. Dabei blieb Kurt stets bodenständig und gewissenhaft.

 

Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Rita und seiner Tochter Ulrike. Wir werden Kurt ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Do

17

Dez

2020

LVN-Kila-Nikolaus-Cup absolviert

 

Die Schüler des LAZ Rhede bleiben zuhause und nehmen trotzdem am LVN-Kila-Nikolaus-Cup teil. Wenn man auf der Suche nach Vorbildern in der Krise ist, gibt es zum Glück viele Menschen die sich selbstlos für andere einsetzen oder die Umstände akzeptieren und trotzdem weitermachen. Unser großes Lob und Anerkennung gilt deshalb auch unseren Schülertrainer*innen um Melanie Ostendorf. Sie hat zusammen mit Kim-Jessica Thöne, Alicia Südholt und Enie Dangelmaier die Kinder ihrer Trainingsgruppen motiviert, am LVN-Kila-Nikolaus-Cup teilzunehmen.

Als „Kampfrichter*innen“ fungierten die Eltern, die mit Maßband und Stoppuhr die Werte ermittelten. Auch Ihnen gilt unser Dank.

Insgesamt haben 26 Nachwuchstalente in den Mannschafts- und Einzelwertungen teilgenommen. Sie wurden jetzt mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent belohnt, das kontaktlos per Post zugestellt wurde. Allen LAZies, den Eltern und Großeltern und dem gesamten Trainerteam wünschen wir frohe und gesegnete Weihnachten und alles Gute für 2021.

 

Bleibt sportlich!

 

Euer LAZ Team

 

Mi

09

Dez

2020

Jahresabschluss 2020

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebes Trainerteam, liebe Vereinsmitglieder,

sehr geehrte Freunde und Förderer unseres Vereins,

 

ein überaus schwieriges Jahr geht zu Ende, das in nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen – somit auch im sportlichen – tiefgreifende und oftmals schmerzliche Spuren hinterlässt. Die Coronapandemie dominiert zurzeit alles und wird uns leider auch im neuen Jahr noch beschäftigen und uns die Grenzen und beschränkten Möglichkeiten unseres Agierens aufzeigen, da auch mit geeigneten Impfstoffen die Krise nicht auf einmal beendet sein wird.

Als Vorsitzender unseres Vereins wende ich mich daher an Euch/Sie, um in gebotener Kürze einen Überblick zum Vereinsjahr 2020 zu geben, verbunden mit der Absicht, gemeinsam mit Hoffnung und Zuversicht in eine bessere Zukunft zu schauen.

Natürlich war das Sportjahr geprägt von Absagen und Ausfällen einschließlich des geplanten 50. Meeting-Jubiläums, von Terminstreichungen und sich ständig wandelnden Vorgaben und Einschränkungen und stellte somit höchste Anforderungen insbesondere an die Motivation und Standhaftigkeit der Sportlerinnen und Sportler und an das Trainerteam. Trotz aller Widrigkeiten gelang es dennoch, durch engagiertes und kreatives Agieren immer wieder angepasste Möglichkeiten zu finden, den Trainings- und Wettkampfbetrieb nicht gänzlich in den Schlafmodus fallen zu lassen.

Daher noch einmal von dieser Stelle aus und sicherlich auch im Namen aller mein herzlicher Dank an Jürgen Palm und das gesamte Trainerteam.

Vorstandssitzungen und weitere Veranstaltungen im Rahmen der Vereinsführung waren auf ein Minimum in Anzahl und personeller Besetzung begrenzt und ebenso musste die jährliche Mitgliederversammlung samt anstehender Wahlen als auch die Sportlerehrung mit geselligem Jahresabschluss leider ausfallen.

Der Blick auf die finanzielle Situation des Vereins vermittelt zum Jahresende einen „gesunden“ Eindruck. Die moderate Erhöhung der Mitgliederbeiträge und nicht angefallene Kosten rund um die Teilnahme an Wettkämpfen und Trainingsmaßnahmen hatten/haben hier natürlich „positive“ Auswirkungen.

Die Bilanz des Haushaltsjahres 2019 wies nach zuvor einigen Schuldenjahren ein leichtes positives Ergebnis aus.

Der Gedanke einer Aussetzung des Einzugs der Mitgliederbeiträge für ein (oder mehrere) Quartal/e ist andiskutiert, benötigt aber mit Blick auf die zukünftige Entwicklung der Gesamtsituation noch Zeit.

Der Verein dankt allen Freunden und Förderern, dass sie auch in dieser schwierigen Zeit – da ja selbst ebenfalls von den Auswirkungen der Pandemie betroffen – ihre Nähe zu uns nicht aufgegeben haben.

Euch und Ihnen wünsche ich in der verbleibenden Adventszeit, im Verlauf der Weihnachtstage und zum Jahreswechsel - trotz aller Einschränkungen - besinnliche und wohltuende Stunden mit hoffentlich fröhlichen Momenten und vor allen Dingen...... bleibt/bleiben Sie gesund und zuversichtlich!  

 

Andreas Böing

Vorsitzender

 

Fr

04

Dez

2020

Nikolaus 2020

 

Liebe Kinder, liebe Eltern,

 

liebe Freunde des LAZ Rhede!

 

 

Der Vorstand und die Trainer*innen des LAZ Rhede

 

wünschen euch allen eine gesegnete Adventszeit und

 

viel Zuversicht, dass wir gemeinsam durch die

 

schwierige Zeit kommen und dabei den Sinn für die

 

schönen Dinge des Lebens nicht verlieren.

 

Viel Erfolg bei der LVN Nikolaus- Challange und dem

 

eigenständigen Training in Wald und Flur.

 

Vielleicht begegnet euch ja auch der Nikolaus

 

 

 

Euer LAZ Team