Di

18

Jun

2019

Anschreiben Helferliste Internationales LAZ-Meeting am 20. Juli

Anschreiben Helferliste 49. LAZ-Meeting am 20. Juli
Für die genaue Einsatzplanung bitten wir um Rückgabe des Antwortbogens möglichst bis zum 10. Juli bei den Trainerinnen und Trainern oder direkt bei uns.
Herzlichen Dank im Voraus!
Anschreiben Helferliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 101.1 KB

Mo

17

Jun

2019

76. Deutsche U23-Meisterschaften am 15./16. Juni in Wetzlar

Henry Vißer wechselt auf Simon Heweling (672): Das Dream-Team RSB löste in Wetzlar auch das DM-Ticket für Berlin. (Foto: Roman Buhl)
Henry Vißer wechselt auf Simon Heweling (672): Das Dream-Team RSB löste in Wetzlar auch das DM-Ticket für Berlin. (Foto: Roman Buhl)

 

Aus dem Stand zu DM-Bronze

 

Dieses Kunststück gelang der neu formierten Staffel der Startgemeinschaft Rhede-Sonsbeck-Bottrop (LA Team RSB) bei den Deutschen U23-Meisterschaften in Wetzlar.

 

Nur zwei Trainingseinheiten brauchte LAZ-Sprinttrainer Mecky Emmerich, um aus den vier Sprintern aus Rhede und Bottrop ein Erfolgsteam zu machen. Schließlich war Henry Vißer erst vor zwei Wochen aus den USA zurückgekehrt. In der Besetzung Hannes Jüsten, Marius Lewald (beide Bottrop), Herny Vißer und Simon Heweling (beide Rhede) lief das Team als Sieger des zweiten Zeitlaufes schnelle 41,53 Sekunden.

 

In den beiden verbliebenen Zeitläufen, mit den vermeintlichen Favoriten, blieben dann nur der Hamburger SV (41,12sec) und die LG Kindelsberg-Kreuztal (41,47s) unter dieser Zeit. Im letzten Lauf finishte die LG Rhein-Wied ebenfalls in exakt 41,53 Sekunden, sodass die Bronzemedaille zweimal vergeben wurde. 

mehr lesen

Mi

12

Jun

2019

Wettkämpfe am Pfingstwochenende: Borsig-Meeting in Gladbeck am 8. Juni + Hammerwurf-Meeting in Fränkisch-Crumbach am 9. Juni + 49. Int. Franz-Schuster-Memorial

Rieke Unland (Bildmitte) lief in 12,79 Sekunden auf den Silberrang über 100m der U16.
Rieke Unland (Bildmitte) lief in 12,79 Sekunden auf den Silberrang über 100m der U16.

 

Unland und Grunden auf Silberrang

  

Das Pfingstwochenende ist für die LAZ-Athleten traditionell mit langen Wettkampfreisen verbunden. So machte sich auch in diesem Jahr eine achtköpfige Reisegruppe nach Schwechat bei Wien auf, um wie jedes Jahr am Franz-Schuster-Memorial teilzunehmen.

 

Sehr zufrieden mit der Leistung der Athletinnen und Athleten des Landesstützpunktes Rhede war Mecky Emmerich, der zusammen mit Stefan Ritte die Sportler betreute. Enie Dangelmaier war mit einer Weite von 5,77 Metern die beste Weitspringerin der U18. „Neben der internationalen Konkurrenz machten vor allem die drehenden Winde und die hohen Temperaturen Probleme“, erläuterte Mecky Emmerich, der sich auch über den Sieg der 4x100-m-Staffel in 46,53 Sekunden freute. Im Team des Landesstützpunktes Rhede standen neben dem LAZ-Athleten Matz Grunden auch Moritz Gehling, Jan Schulte und Niklas Venhues vom SuS Stadtlohn, die überwiegend bei Mecky Emmerich trainieren. 

mehr lesen

Di

11

Jun

2019

Verteilung der Meetingplakate

 

 

 

Die Plakate für das Internationale Meeting am 20. Juli liegen zur Verteilung bereit und können gerne bei Jürgen abgeholt werden. Danke für eure Hilfe!

Di

04

Jun

2019

Nordrhein Jugendmeisterschaften am 1./2. Juni in Mönchengladbach

Sprungtalent Matz Grunden sprang im Dreisprung der M15 12,29 Meter weit und siegte überragend mit über einem Meter Vorsprung. (Foto: Roman Buhl)
Sprungtalent Matz Grunden sprang im Dreisprung der M15 12,29 Meter weit und siegte überragend mit über einem Meter Vorsprung. (Foto: Roman Buhl)

Grunden siegt mit über einem Meter Vorsprung

 

Bei den Nordrhein-Jugendmeisterschaften in Mönchengladbach-Reydt übertrafen die Athleten des LAZ Rhede mit sechszehn Medaillen das Vorjahresergebnis deutlich. Das Trainerteam um LAZ-Stützpunktleiter Jürgen Palm freute sich insbesondere darüber, dass sich die Medaillenausbeute auf alle Disziplinblöcke und Altersklassen verteilte.

 

Bei der männlichen U20 verteidigte Jesse Südholt seinen Vorjahrestitel im Stabhochsprung mit übersprungenen 3,90 Metern. Eine Klasse für sich war Matz Grunden im Dreisprung der M15. Mit einer neuen persönlichen Bestweite von 12,29 Metern siegte das Sprungtalent mit über einem Meter Vorsprung. Am Vortag hatte er bereits mit einer Weite von 6,17 Metern Bronze im Weitsprung gewonnen. Auch Enie Dangelmaier sicherte sich einen Landestitel. Bei leichtem Gegenwind landete die NRW-Kaderathletin erst nach 5,69 Metern und siegte im Weitsprung der U18. Ein Grund für ihre konstanten Weitsprungergebnisse könnte die hohe Grundschnelligkeit sein, die sie mit einer neuen 100-m-Bestzeit von 12,72 Sekunden (4./U18) unter Beweis stellte.

mehr lesen