Do

16

Sep

2021

Vertretung für Uta Heck - Aerobic

Wir sind in Gesprächen, um eine Vertretung für Uta Heck zu finden und werden eine entsprechende Info geben, sobald wir eine Übungsleiterin für das Aerobic-Angebot gefunden haben.

 

Ab sofort können die Gruppenmitglieder auch das Fitnesstraining dienstags von 19:30 - 20:30 Uhr bei Klaus Tüshaus und/oder Susanne Böing absolvieren.

 

Jürgen Palm

 

Mi

15

Sep

2021

34. Sonsbecker-Mehrkampftage u. 3. Sonsbecker Laufmeeting am 11./12. September 2021

Fabian Baten überspringt in Sonsbeck die 4,01 m mit dem Stab. (Foto: Christian Dangelmaier)
Fabian Baten überspringt in Sonsbeck die 4,01 m mit dem Stab. (Foto: Christian Dangelmaier)

 Baten steigert seinen Vereinsrekord

 

Die Verantwortlichen des SV Sonsbeck um Werner Riedel und Rene Niersmann hatten wieder einmal alle Hebel in Bewegung gesetzt, um den Leichtathleten der Region bei einem kombinierten Mehrkampf und Laufmeeting beste Bedingungen zu bieten. Aus Sicht des LAZ Rhede standen dabei die Mehrkämpfer und Mehrkämpferinnen im Mittelpunkt, denn nach vier Jahren Trainertätigkeit war es für Roman Buhl der letzte Wettkampf als Sprung- und Mehrkampftrainer in Rhede. Aus persönlichen Gründen legt Buhl nach 30 Trainerjahren eine Pause als Vereinstrainer ein, bleibt jedoch der Leichtathletik als Landestrainer Hochsprung erhalten. „Roman hat in seiner Zeit bei uns viele neue Impulse gegeben und ich denke, dass er als Landestrainer auch wieder Trainingslehrgänge in Rhede anbieten wird“, hofft LAZ-Sportwart und LVN-Landestrainer Jürgen Palm darauf, dass der Kontakt zu Roman Buhl bestehen bleibt.

 

Besonders motiviert war dessen Schützling Fabian Baten, der bereits seinen dritten Zehnkampf der Saison bestritt. Wie bei den beiden Wettkämpfen zuvor, lief nicht alles glatt, doch mit viel Einsatz und Willenskraft kämpfte sich Baten immer wieder zurück. So standen nach zwei harten Wettkampftagen am Ende 5.864 Punkte im Wettkampfprotokoll, womit Baten seinen eigenen Vereinsrekord weiter steigern konnte und in der Deutschen Bestenliste der U23 auf Position 17 kletterte. Seine stärksten Disziplinen waren die 400 Meter (52,88sec) und der Stabhochsprung, wo er mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 4,01 Metern gleichzeitig Regionsmeister im Stabhochsprung wurde.

mehr lesen

Di

14

Sep

2021

DM Leichtathletik Baunatal

Tom Ketelaer fehlten nur 21 Hundertstelsekunden für den Deutschen Meistertitel.
Tom Ketelaer fehlten nur 21 Hundertstelsekunden für den Deutschen Meistertitel.

 

Priebe-Bäumer und Ketelaer laufen Bestzeiten

 

Bericht von Michael Ilbertz

 

Am vergangenen Wochende gingen die beiden Leichtathleten des LAZ Rhede, Sabrina Priebe-Bäumer und Tom Ketelaer im hessischen Baunatal an den Start. Sabrina konnte nach längerer verletzungsbedingter Trainingspause über die 1500-m-Strecke ihre diesjährige Bestleistung im Endlauf nochmals um drei Sekunden verbessern und lief mit 5:48,21min als Siebte in der Altersklasse W40 über die Ziellinie. Diese Zeit gibt ihr neue Motivation für die nächste Saison, in der sie eine deutliche Steigerung ihrer Bestzeit über die kurze Mittelstrecke von 800m anstrebt.

 

Noch erfreulicher verlief der 400-m-Lauf der Männer M 50 am Sonntagmorgen. Tom Ketelaer lief ein sehr couragiertes Rennen und erreichte mit einer neuen Saisonbestleistung von 55,77 sek einen hervorragenden zweiten Platz, nur 21 Hundertstelsekunden fehlten zum Deutschen Meistertitel. Auch Tom sieht in naher Zukunft noch „Luft nach oben", denn nach eigener Einschätzung ist er noch nie so unverkrampft eine Zeit unter 56 sek gelaufen. Jürgen Palm, der Sportwart des LAZ, zeigte sich auch sehr erfreut über das erfolgreiche Abschneiden der beiden Athleten. Die beiden Sportler profitieren schon nach weniger als einem halben Jahr Zusammenarbeit von ihrem Training in der Lauftrainingsgruppe des LAZ Rhede um Michael Ilbertz, in der sich einige vielversprechende, junge und erfahrene Lauftalente zusammengefunden haben. „Wir ergänzen uns prima" hört man von allen Athleten der Gruppe immer wieder.

 

Di

07

Sep

2021

LVN-Nord Regionsmeisterschaften 2021 am 4. September im BESEGROUP-Sportpark Rhede

Niklas Venhues war eine Klasse für sich in den Sprintdisziplinen der U18.
Niklas Venhues war eine Klasse für sich in den Sprintdisziplinen der U18.

 

Niklas Venhues enteilt der Konkurrenz

 

Traditionell treffen sich die Leichtathlet*innen der LVN-Region Nord im BESEGROUP-SPORTPARK Rhede, um ihre Meister zu ermitteln. In diesem Jahr jedoch nicht im Mai, sondern am ersten Samstag im September. Gegenüber den letzten Meisterschaften im Mai 2019 waren die Teilnehmerfelder um gut 40 Prozent kleiner. Dennoch gab es aus Sicht des LAZ Rhede eine Vielzahl erfreulicher Ergebnisse, die in der Summe zu 15 Titeln und 13 weiteren Medaillenplätzen reichten.

 

In der Männerklasse sorgten Simon Heweling und Michael Garbert für die Höhepunkte. Heweling sprintete, trotz eines Stolperers am Start, in schnellen 10,93 Sekunden zur Titelverteidigung im 100-m-Sprint und siegte anschließend im Weitsprung mit einer Weite von 6,46 Metern vor seinem Trainingspartner Fabian Baten (6,42m), der seinerseits die 200 Meter gewann (23,95sec). Als guten Test für die Senioren-DM am kommenden Wochenende nutzte Michael Garbert den Hammerwurfwettkampf. Mit einer konstanten Serie und der Tagesbestweite von 47,82 Metern verwies er seinen jungen Vereinskollegen Moritz Leiting auf den zweiten Platz.

mehr lesen

Mi

01

Sep

2021

Vereinsmeisterschaften 2021 Rhede, Besagroup-Sportpark, 28. August

Mit viel Energie und ausgeprägtem Bewegungsdrang gingen die Nachwuchstalente des LAZ Rhede im heimischen Stadion an den Start.
Mit viel Energie und ausgeprägtem Bewegungsdrang gingen die Nachwuchstalente des LAZ Rhede im heimischen Stadion an den Start.

 

Nachwuchstalente in Bestform

 

Über 60 Nachwuchstalente des LAZ Rhede ermittelten die Vereinsmeister in den verschiedenen Altersklassen von sechs bis dreizehn Jahren. Dazu waren noch einige Disziplinen für ältere Athletinnen und Athleten ausgeschrieben. Weder Dauerregen noch die teilweise rutschige Bahn konnten die Kinder in ihrem Eifer bremsen, so dass zahlreiche persönliche Bestleistungen zu verzeichnen waren. Wie im Vorjahr hatte das Übungsleiterteam auch während der Sommerferien Trainingsstunden angeboten, die auch immer gut besucht waren und die Kinder brannten darauf, ihre Form zu präsentieren.

 

Über 800m der W14 setzte sich Ella Vriesen in guten 2:38,8 Minuten gegen ihre Trainingspartnerinnen aus der Gruppe von Michael Ilbertz durch. Schnell war in dieser Klasse auch Heleen-Keiten Schmitz, die über 75 Meter 10,3 Sekunden brauchte und 4,90 Meter weit sprang. Als Mehrkampftalent präsentierte sich bei der M13 Peer Ebbing, der vor allem mit 5,13 Metern im Weitsprung und 9,8 Sekunden im 75-Meter-Lauf glänzte.

mehr lesen